06.05.2017, U18 Juniorinnen gegen Dossenheim

Die Aufstellung zum Auftakt der neuen Saison bestand aus Carolin Knühl, Marina Czerny, Zoe Kappes und Selina Alter. Nachdem die U-18 sich letztes Jahr für eine neue Liga qualifizierte, wurde das erste Spiel in Dossenheim near Heidelberg angegangen.

Auf der Nummer 1 unsere Carolin Knühl. Wow, war das ein Spiel! Vom taktischen Technikspiel über Laufeinsatz und Volleykracher wurde einem alles geboten. Hoch konzentriert wurde dann somit auch der erste Satz mit 6:3 für sich entschieden. Beim zweiten Satz ging es dann an die Kondition, doch auch das sollte für Carolin keine Hürde darstellen. Letztendlich konnte sie nach langem Kampf auch den zweiten Satz mit 6:4 für sich entscheiden.

Unser Tiebreaker Marina Czerny ist wieder am Start! Souverän und zuverlässlich wie immer gewann  sie auf der Position 2 ihr erstes Einzel in der neuen Liga im Matchtiebreak 10 zu 3. Somit prahlte zu Ende des Spiels das Ergebnis 5:7 6:1 auf der weiß grünen Tafel.

Doch wohl das spannendste Spiel wurde von Zoe Kappes bestritten. Nach einer anfänglichen 2:6 Niederlage im ersten Satz drehte diese auf wundersame Weise den Spieß und gewann den zweiten Satz elegant im Tiebreak. Somit kam es zum zweiten Mal an diesem Tag zu dem berühmt berüchtigten Matchtiebreak. Auch in diesen stieg Zoe mit einem klaren Vorsprung ein. Zu Ende konnte sie diesen leider nicht mehr halten und verlor haarscharf 10:12.

Nicht so gut lief es allerdings bei Selina Alter. Trotz der anfänglichen Führung mit 4:1 verlor sie den ersten Satz unglücklich 6:7. Danach musste sie sich leider auf Grund mangelnder Konzentration mit einem 1:6 geschlagen geben.

Das erste Doppel hätte sich besser nicht schlagen können! Mit Carolin Knühl auf der Vorhandposition und Selina Alter, die ihr auf der Rückhandposition den Rücken stärkte, boten diese im ersten Satz eine Show, durch die die Zuschauer regelrecht auf ihren Plätzen festgehalten wurden. Mit einem spannenden Zwischenstand von 6:7 wurde dabei der erste Satz jedoch knapp verloren. Obwohl auch im zweiten Satz an der Leistung der Beiden nichts auszusetzen war, wurde dieser leider unglücklich 1:6 verloren. Nicht zuletzt war der Grund dafür die starke Dominanz der Gegner am Netz.

Auch das zweite Doppel musste leider an die Gegner abgegeben werden. Geschwächt durch den langen Spieltag konnten sich Zoe Kappes und Marina Czerny schon von Beginn an nicht richtig in das Spiel einfinden und verloren somit den ersten Satz 3:6. Trotz einer gelungenen Aufholjagd fand der zweite Satz schließlich mit einem 4:6 sein Ende.

Schlussendlich verlor die U-18 zwar im gesamten ihren ersten Spieltag, gewann aber an Erfahrung reichlich dazu und bekam vor allem einen ersten Eindruck in die neue Liga. Somit endete der Spieltag mit einer sehr ausgelassenen Stimmung am Esstisch. Daher schaut das Team dennoch strahlend in die Zukunft.

Ergebnisse