05.09.2015, Mixed II-Team feiert historischen Triumph

Erstmals in der bald 50-jährigen Vereinsgeschichte des TC Blau-Weiß Altheim gelang am Samstag, den 05.09.2015, einer Mixed II-Mannschaft ein Sieg in einem offiziellen Rundenspiel. Als ob sie den denkwürdigen Erfolg vorausgeahnt hätten, erreichte eine wahrhafte Invasion Altheimer Fans den Unterbalbacher Tennistempel. Insgesamt fünf Autos und zehn Anwesende stellten die wenigen Einheimischen in den Schatten und sorgten für Heimspielatmosphäre. Während von den Rängen skandiert wurde: "Heimspiel in Unterbalbach" oder "Für ein Heimspiel seid ihr ganz schön laut" begannen die ersten Partien.

Mixedexperte Fabian Schnorr, den man vom Mixed I-Team nach einer kurzzeitigen Ausleihe wieder loseisen konnte, verteidigte seine weiße Mixedweste mit einem 6:3, 7:6. Dabei trieb er seinen Widersacher ob seiner gnadenlosen Spielweise in die ein oder andere Existenzkrise, wie dieser die Schaulustigen mehrfach an seinem Schicksal teilhaben ließ. Eine erfolgreiche Premiere in der Mixed II-Mannschaft feierte parallel Lena Albrecht durch ihr fast fehlerfreies 6:1, 6:1. Ähnlich deutlich realisierte auch Elisa Mühling mit 6:1, 6:2 ihren verdienten Sieg.

 

Marcel Kirschenlohr nutzte die Gelegenheit zu einer spontanen Trainingsstunde bei einem zufällig anwesenden Topspieler mit LK 9. Dabei forderte er den Coach so sehr, dass dieser prompt einen Urlaub benötigte und noch vor den Doppeln antrat. Leider verpasste Marcel durch die Trainingssession sein Match, welches deshalb mit 0:6, 0:6 gewertet wurde. Guter Dinge nach seinem Husarenritt vom Vorwochenende war André Knell und er legte bis zum 2:0 auch wieder los wie die Feuerwehr. Leider war es dann mit der Herrlichkeit vorbei, André fand keine Mittel mehr gegen die starke Rückhand seines Gegners, der nun warm gespielt war und nach Belieben dominierte. Das Spiel endete mit 2:6, 1:6.

 

Zurück in die Erfolgsspur fand schließlich Kristina Müller. Sie gewann mit 6:1, 7:5 und musste nur am Ende des zweiten Satzes kurz zittern. Ihre Kontrahentin feierte immerhin auch ein kleines Erfolgserlebnis: Ihr Rekordversuch, möglichst lange keine Rückhand zu spielen, läuft weiter. Wenn sie so weiter macht, könnte sie eine Bestmarke für die Ewigkeit setzen. Mit einer 4:2-Führung wurden die Einzel abgeschlossen und alle waren auf die Doppeleinteilung gespannt.

 

Überraschend vertraute der Mannschaftsführer André wieder auf die bislang sieglose Formation Müller/Kirschenlohr und er sprengte gleichzeitig erstmals das eigentliche Erfolgsduo Mühling/Knell. Doch mit diesen unorthodoxen Methoden verwirrte der Kapitän wahrscheinlich die Gegner so sehr, dass es zum geschichtsträchtigen Sieg führte. Während Albrecht/Knell im 1er-Doppel trotz 3:0- und 5:4-Zwischenstand im ersten Durchgang mit 6:7, 0:6 verloren, hielten Müller/Kirschenlohr endlich ihr Versprechen und gewannen im dritten Match-Tie-Break mit 6:7, 7:5, 11:9 erstmals. Doppelexperte Fabian wurde seinem guten Ruf gerecht und erzielte zusammen mit Elisa mit 6:2, 6:2 seinen achten Sieg im achten Doppel 2015.

 

Letztlich konnte man zufrieden mit 6:3 die Heimreise antreten. Die Teilnehmer und sonstigen Anwesenden werden sicher noch häufiger den nachfolgenden Generationen von diesem historischen und womöglich sogar zukunftsweisenden Tag zu berichten haben.

Termine

Samstag, 02.07.22

14:00 Uhr: Herren 50 - TC Kirchardt 1


Sonntag, 03.07.22

09:30 Uhr: Damen II - SV 1927 Seckach 1


Samstag, 09.07.22

14:00 Uhr: FC BW Schloßau 1 - U18w


Sonntag, 10.07.22

09:30 Uhr: Damen I - TC RG Sulzbach 1

09:30 Uhr: TC Umpfertal 1 - TSG TC RW 1925 Walldürn/Herren I

09:30 Uhr: TC RW Lauda 1 - Damen II


Freitag, 15.07.22

Cocktailparty


Sonntag, 17.07.22

09:30 Uhr: TSG TC RW 1925 Walldürn/Herren I - TSV Werbach 1954 1


Dienstag, 16.08.22

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Mittwoch, 17.08.22

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Donnerstag, 18.08.22

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Freitag, 19.08.22

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Besucher

Heute 74

Gestern 138

Woche 696

Monat 212

Insgesamt 189292