12.07.2015, Erstens kommt es anders......

Am heutigen Sonntag durften die Damen 3, allerdings ohne die bezaubernde Saskia Körner, die Spielerinnen aus Big-Büffel-City auf der Anlage des TC Altheim begrüßen. Da die Gegnerinnen nur zu fünft angereist waren und unsere Mädels schon mit 2 geschenkten Punkten in den Spieltag starten konnten, war die Stimmung bei den Lokalmatadorinnen dementsprechend gut und hoffnungsfroh, erhoffte man sich doch durch die guten Ausgangsbedingungen einen erfolgreichen Spieltag. Da die Herren 1 ihr noch ausstehendes Doppel vorzogen, verzögerte sich der Spielbeginn unserer Damen dementsprechend.

Im 1. Spiel musste sich Jasmin Hock knapp im Tie-Break geschlagen geben, nachdem sie nach einem knappen 1. Spiel (7:5) den 2. Satz mit 2:6 abgeben musste. Das endgültige Ergebnis dieser Partie lautete daher 7:5, 2:6 und 6:10. Auch Shirin Hartmann hatte trotz guter Ansätze Schwierigkeiten mit ihrer Gegnerin und musste sich 1:6, 0:6 geschlagen geben. Spätestens jetzt dämmerte es unseren Spielerinnen, dass das Duell gegen die deutlich erfahreneren Taubertälerinnen doch nicht so einfach werden würde. Aber es standen ja noch weitere Spiele aus.

Die Debütantin Melanie Rothermel unterlag ihrer Gegnerin jedoch auch deutlich mit 1:6, 1:6 wobei erwähnt werden muss, dass die starken Windböen besonders auf dem oberen Platz das Sportspiel Tennis stellenweise zum Glücksspiel verkommen ließen. Wie Melanie Rothermel hatte es auch Silvia Spiesberger mit einer Gegnerin zu tun, die über Jahrzehnte lange Tenniserfahrung zurückblicken konnte und Silvia immer wieder taktisch klug ausspielte. Trotz langer Ballwechsel und hart umkämpfter Spiele unterlag auch sie schließlich deutlich mit 2:6, 1:6.

Zeitgleich kämpfte die gesundheitlich angeschlagene Sina Schmieg auf Platz 2 gegen die Erkältung und die Gegnerin. Nachdem alle anderen Mädels ihre Spiele bereits verloren hatten, lag nun die ganze Hoffnung unserer Damen auf den Schultern von Sina, die sich nach einer 2:6 Niederlage im 1. Satz im 2. Satz zurückkämpfte und sich letztendlich doch auch mit 2:6, 5:7 geschlagen geben musste. So war nach den Einzeln klar, dass den Gegnerinnen der Sieg nicht mehr zu nehmen war.

Aus gesundheitlichen Gründen verzichtete Sina Schmieg auf den Start bei den nun folgenden Doppeln. Die Mädels versuchten nun wenigstens einen sicheren Sieg zu erkämpfen und entschieden sich, Shirin Hartmann und Jasmin Hock im Doppel gemeinsam antreten zu lassen. Nach einem 2:6 im 1. Satz nahm unser 1-er Doppel an Fahrt auf und unsere Spielerinnen erkämpften sich ihre Chancen. Die Gegnerinnen, beflügelt durch die guten Einzelergebnisse, konnten allerdings auch den 2. Satz mit 5:7 für sich entscheiden. Ähnlich wie David gegen Goliath betraten dann auch das Doppel Rothermel/Spiesberger die Arena. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber dann doch auch ziemlich schnell, denn das tapfer kämpfende Duo musste sich chancenlos mit einem 1:6, 0:6 zufrieden geben.

Nun steht noch ein Spiel gegen Dittwar aus und unsere Mädels schütteln den Staub des heutigen Spieltags von den Schultern, bedanken sich bei den zahlreich angereisten Fans für den Support und blicken dennoch hoffnungsfroh nach vorn, denn: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Termine

Dienstag, 12.03.24

19:30 Uhr: Jahreshauptversammlung


Samstag, 18.05.24

14:00 Uhr: Ortsturnier


Dienstag, 20.08.24

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Mittwoch, 21.08.24

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Donnerstag, 22.08.24

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Freitag, 23.08.24

09:30-15:00 Uhr: Tenniswoche


Besucher

Heute 109

Gestern 220

Woche 1260

Monat 109

Insgesamt 308561